SG 38

SG 38

Schulgleiter SG 38
Das Vorbild:
Der ìSchulgleiter 1938î war eine Gemeinschaftsproduktion der bekannten Konstrukteure Schneider, Rehberg und Hofmann. Das Flugzeug sollte f¸r den Selbstbau in den Fliegergruppen und f¸r den harten Schulbetrieb gleichermaflen geeignet sein. Mehr als ein Jahrzehnt wurde der SG 38 bestimmend f¸r die Anf‰ngerschulung.

Das Modell
Spannweite 2602 mm, Fluggewicht ca. 2940 g
Fl‰chenbelastung 39 g/dm≥
Das Modell ist im Maflstab 1 : 4 nach Originalunterlagen konstruiert. Lediglich f¸r die Fernsteuerung wurde das Rumpfunterteil um einige Millimeter verbreitert. Wie das grofle Vorbild fliegt das Modell langsam im Thermik- oder Hangaufwind; und das Singen der Verspannung im Wind wird manchen an seine Erfahrungen erinnern, als er selbst einmal auf dem ìBockî gesessen hat.

Diesen Orginaltexten aus der Bauanleitung des Baukastens der Firma Krick brauche ich nichts hinzuzuf¸gen, es stimmt!
Wenn man alle Leisten, Brettchen und Messingteile ordentlich nach Vorschrift aneinanderf¸gt – dauerte bei mir 1992 bis 1994.

Dann kam ein Start am Gummiseil und aus war`s mit der Freude:
Zu langsam und im Gegenlicht verkehrtherum gesteuert!

2001 wurde ich durch aktive Schlepper im Verein zur Renovierung animiert und da ist er nun und f¸hlt sich nach 2 – 3 m Schleppstrecke ‰uflerst wohl, h‰lt durch den groflen Widerstand das Seil schˆn straff und ist auch gleich wieder unten.
Gleiten 1 : 10 ist der wahre Ausdruck

Aber das Flugbild ist halt eine Schau

Pilot Markus Schmidt,

Album: Modelle

Schlagwörter: #Segelflugzeug #Großmodell #Scale #Oldtimer

Weiterlesen